Sie sind hier: Nabu » Tiere&Pflanzen » Libellen

Libellenvorkommen im nördlichen Emsland

Libellenvorkommen im nördlichen Emsland aufgrund bisheriger Beobachtungen in den Jahren 2002-2012. In [ ] die Rote-Liste-Bewertung für Niedersachsen.

 

Ansprechpartner:

Manfred Trzoska


manfred.trzoska@nabu-emsland-nord.de

 

Rote Liste hier klicken.

Gebänderte Prachtlibelle - Calopteryx splendens [3]

Im nördlichen Bereich des Ems-Seitenkanals im Übergang zum letzten Abschnitt vor der Meyer-Werft einige Exemplare. Hier entsteht im Bereich der Brücke langsame Fließbewegung durch Einmündung eines Ableiters und Überlauf im Norden (2002),Etliche Männchen am Ableiter nordwestlich von Aschendorfermoor (2004).,Reichlich auf Gräben bei Wippingen (2010) und an der unteren Goldfischdever bei Herbrum (2011).

Weidenjungfer, Große Binsenjungfer - Lestes viridis

Am Ems-Seitenkanal bedingt durch den starken Bewuchs überhängender Weiden häufig. (2002),Am Altarm nordwestlich von Heederfähr und vereinzelt im Moor. (2004),Einige wenige an Tümpeln in den Leher Wiesen. (2010)

Gemeine Binsenjungfer - Lestes sponsa

Häufig, besonders in moorigen Gebieten.

Kleine Binsenjungfer - Lestes virens vestalis [V]

Erst 2011 im NSG Krummes Meer einige Ex. gefunden.

Hufeisen-Azurjungfer - Coenagrion puella

Überall, aber weniger häufig als vorige Art.

Fledermaus-Azurjungfer - Coenagrion pulchellum

Spärliche Vorkommen am Ems-Seitenkanal nordwärts Deverhof (2002, 2009) und an Tümpeln in den Leher Wiesen (2003, 2010). Viele am Fingerkanal im Spiekbereich/Rhede (2004). Einige wenige am Altarm nordwestlich von Heederfähr (2004). Recht zahlreich an der Alten Nenndorfer Ems (2011).

Mondazurjungfer – Coenagrion lunulatum [3]

Einige im Aschendorfer Obermoor. (2004), 1 Ex. östlich der Merzedes-Teststrecke (2009). Einige am Ems-Seitenkanal, Abschnitt 10 u. 11 (2009). Nicht wenige im NSG Krummes Meer (2011).

Großes Granatauge - Erythromma najas

An Gewässern mit Schwimmblattpflanzen häufig. Fehlt im Moor.

Kleines Granatauge - Erythromma viridulum [2]

In größerer Anzahl an zwei Tümpeln im südwestlichen Bereich der Leher Wiesen (2003) im Jahr 2010 aber keine mehr gefunden. Ein Einzeltier im Aschendorfer Obermoor. (2004)

Frühe Adonislibelle - Pyrrhosoma nymphula

Überall anzutreffen, selbst an Gartenteichen

Zarte Rubinjungfer - Ceriagrion tenellum [2]

Recht zahlreich im NSG Krummes Meer und beim Moorsee am ehemaligen Eintracht-Sportplatz im Südwesten Papenburgs, so wie in den Wiedervernässungsflächen im Jammertal (2003, 2004). Seit 2004 auch in der Nordwestecke des Aschendorfer Obermoores. Seit 2009 an der Bülte und in der Eikens Kuhle.

Große Pechlibelle - Ischnura elegans

Überall und häufig

Becher-Azurjungfer - Enallagma cyathigerum

Überall und häufig.

Blaue Federlibelle (Gemeine Federlibelle) - Platycnemis pennipes

Am Ems-Seitenkanal auf der Höhe von Dörpen und Lehe zahlreich, nach Norden hin abnehmend. Einige wenige gibt es an den Baggerseen und Tümpeln im Westen der Leher Wiesen. (2003, 2010),Viele am Altarm bei Heederfähr. (2004) Zahlreich an der unteren Goldfischdever bei Herbrum (2011).

Blaugrüne Mosaikjungfer - Aeshna cyanea

Überall häufig.

Herbst-Mosaikjungfer - Aeshna mixta

Überall und häufig.

Torf-Mosaikjungfer - Aeshna juncea

In Mooren häufig.

Hochmoor-Mosaikjungfer - Aeshna subarctica elisabethae [2]

Am 10.10.2005 wurde ein Exemplar im Aschendorfer Obermoor gesehen und fotographiert.

Braune Mosaikjungfer - Aeshna grandis

Am Ems-Seitenkanal häufig, sonst überall in geringer Zahl, auch im Moor und an Gewässern jeder Art ab einer bestimmten Größe.

Große Königslibelle - Anax imperator
Überall häufig.



Früher Schilfjäger - Brachytron pratense [3]
Bisher an der Alten Nenndorfer Ems (2001, 2011) und an den nördlichen Abschnitten des Ems-Seitenkanals beobachtet (2009).



Westliche Keiljungfer – Gomphus pulchellus
Ende der 80er-Jahre am Bokeler See (Volkspark Bokel/Papenburg)
Am Ems-Seitenkanal (2004, 2005, 2009), wo sandige Stellen von der Sonne beschienen werden, und an der Alten Nenndorfer Ems.



Falkenlibelle - Cordulia aenea
Überall relativ häufig.



Gefleckte Smaragdlibelle - Somatochlora flavomaculata
Eine Seltenheit. Im Juni 2006 im NSG Krummes Meer ein weibliches Tier entdeckt.

Vierfleck - Libellula quadrimaculata
Überall häufig.



Plattbauch - Libellula depressa
Nicht selten, besonders an Gräben. Kommt auch an neuangelegte Gartenteiche.



Großer Blaupfeil - Orthetrum cancellatum
Überall relativ häufig an geeigneten Gewässern mit sandigen Uferbereichen. Im Moor nur an frischen Wiedervernässungsflächen mit vorbeiführenden Sandwegen.



Feuerlibelle – Crocothemis erythraea [R]
Im Jahr 2011 wurde ein altes Weibchen im NSG Krummes Meer beobachtet, was für das nördliche Emsland der erste Nachweis dieser südlichen, mediterranen Libelle ist.



Große Heidelibelle – Sympetrum striolatum [3]
Erstmalig 2007 am Gartenteich beobachtet. Dann recht zahlreich im Aschendorfer Obermoor.



Gemeine Heidelibelle - Sympetrum vulgatum
Überall in geringer Zahl zu finden.



Gefleckte Heidelibelle - Sympetrum flaveolum
Im NSG Krummes Meer und im nordwestlichen Wilden Moor einzelne Exemplare gesehen. (2002, 2003, 2004)
Etliche an den Fingerkanälen (die es jetzt nicht mehr gibt) nordöstlich von Rhede. (2004)



Blutrote Heidelibelle - Sympetrum sanguineum
Häufiger als S. vulgatum und überall vorkommend.



Schwarze Heidelibelle - Sympetrum danae
Sehr häufig, überwiegend in Moorgebieten.



Gebänderte Heidelibelle – Sympetrum pedemonatum
1 Nachweis bei Niederlangen von Klaus-Dieter Moormann (Sommer 2004).

Kleine Moosjungfer - Leucorrhinia dubia
In geringer Zahl in den Mooren.



Nordische Moosjungfer - Leucorrhinia rubicunda
Recht häufig in allen Mooren.



Große Moosjungfer - Leucorrhinia pectoralis [2]
2003 mehrfach ein einzelnes Männchen im NSG Krummes Meer gesehen und 1 Männchen 2011 wiedergefunden.



Besuchen Sie uns bei facebook

Sie haben Fragen und
Anregungen zum Thema:

NABU-Mitgliedschaft, Tierschutz, Nisthilfen
Massentierhaltung?

Telefon 0 59 31 / 4 09 96 30
Mo. 16-18 Uhr, Di. 10-12 Uhr

Akuelles aus Niedersachsen:

Dramatisches Insektensterben (Thu, 19 Oct 2017)
>> Mehr lesen

Weißstorch-Bestandszahlen 2017 (Tue, 17 Oct 2017)
>> Mehr lesen

Empfehlen Sie diese Seite auf:

Druckversion Druckversion | Sitemap
© NABU Emsland Nord, Papenburg