Esterweger Dose

Hochmoor- und Wiedervernässungsflächen

in der Esterweger Dose

 

Ansprechpartner:

Theo Lüken

Telefon 0 49 67 / 6 45

Esterweger Dose als Naturschutzgebiet ausgewiesen

Größter Hochmoorkomplex in Niedersachsen – einzigartiger Naturraum

Den Goldregenpfeifer freut es besonders: Die Esterweger Dose – der größte Hochmoorkomplex in Niedersachsen – steht ab sofort unter Naturschutz. Der NLWKN (Niedersächsischer Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz) hat das Gebiet jetzt als Naturschutzgebiet ausgewiesen. Das in den Gemeinden Saterland, Rhauderfehn und Ostrhauderfehn sowie der Samtgemeinde Nordhümmling gelegene Naturschutzgebiet ist fast 4.800 Hektar groß. "Durch die Ausweisung als Naturschutzgebiet können wir diesen einzigartigen Naturraum sichern und schaffen gleichzeitig die Grundlage für die Weiterentwicklung nach Beendigung des auf einigen Flächen noch zeitlich befristet stattfindenden Torfabbaus", sagt Dirk Röckendorf, der beim NLWKN in Oldenburg im Geschäftsbereich Naturschutz arbeitet. Die Esterweger Dose ist Teil des europäischen Schutzgebietsnetzes "Natura 2000" und ist sowohl als Gebiet nach der Fauna-Flora-Habitatrichtlinie der EU (FFH-Gebiet) als auch als Vogelschutzgebiet geschützt. Der hochgradig gefährdete Goldregenpfeifer hat hier seine Heimat – es ist eines der letzten Vorkommen in Mitteleuropa. Zudem finden Zugvögel wie Kiebitz, Rotschenkel, Uferschnepfe und Großer Brachvogel sowie das Schwarzkehlchen hier ihre Brutplätze. Die Verordnung ist bei den Gemeinden Saterland, Rhauderfehn und Ostrhauderfehn sowie der Samtgemeinde Nordhümmling oder beim NLWKN in Oldenburg (Ratsherr-Schulze-Straße 10) nachzulesen. (Quelle: NLWKN.niedersachsen.de)

Besuchen Sie uns bei facebook

Sie haben Fragen und
Anregungen zum Thema:

NABU-Mitgliedschaft, Tierschutz, Nisthilfen
Massentierhaltung?

Telefon 0 59 31 / 4 09 96 30
Mo. 16-18 Uhr, Di. 10-12 Uhr

Akuelles aus Niedersachsen:

Neues vom Schienenprojekt Alpha E (Wed, 16 Aug 2017)
>> Mehr lesen

Erneut Moorenten ausgewildert (Tue, 15 Aug 2017)
>> Mehr lesen

Empfehlen Sie diese Seite auf:

Druckversion Druckversion | Sitemap
© NABU Emsland Nord, Papenburg